Schlaflos dank E-Mailing

Seit dem Wochenende habe ich nur noch die Hälfte meiner Haare. Und die andere Hälfte ist grau geworden. Warum? Ein Wort reicht und die meisten Marketingprofis verstehen, was ich meine: E-Mailing. Und das auch noch responsive. Wer jetzt schon keine Lust mehr hat weiterzulesen, dem kann ich das nicht verübeln.

Ehrlich gesagt, hatte ich bis Ende letzter Woche keine Ahnung, worauf ich mich einlasse, wenn ich den Anspruch habe meine E-Mail-Akquise in bunt und bewegt zu machen. Man muss sich ja abheben. Mittlerweise bin ich gefühlt Vollprofi, denn ich weiß jetzt, dass man davon besser die Finger lassen sollte. Vor allem als Laie.

Es fängt damit an, dass ich das eigentlich gar nicht darf (www.impulse.de/recht-steuern/kaltakquise-verboten/2071289.html). Damit kann ich mich also schon einmal nicht bei den großen Newsletter-Anbietern anmelden. Dann muss ich das also selber machen. Für diejenigen, die keine Ahnung haben, wo denn das Problem ist: wenn der Kunde meine Mail bekommt muss er sofort das tolle Design sehen. Und nicht erst den Anhang aufmachen. Das ist gar nicht so einfach. Denn eigentlich geht das nur, wenn man das Design nicht gestaltet sondern programmiert. Mit HTML. Und da es auf allen Endgeräten toll aussehen soll muss es auch responsive sein. Und natürlich gibt es auch noch ein paar wichtige Dinge, die man beim Programmieren von HTML-Mails noch beachten muss. Sehr dankbar war ich dabei hier Cerberus (www.tedgoas.github.io/Cerberus/), wo man kostenfrei ein html-Template downloaden kann. So konnte ich meine Idee damit entsprechend umsetzen.

Natürlich bin ich auch noch auf die Idee gekommen, das auch noch alles bewegt haben zu wollen. Eine Animation muss her. Zwar nur ein einfacher Farbverlauf. Aber schon davon habe ich eigentlich keine Ahnung. Wieder so eine Baustelle. Zum Glück kann man das auch in Photoshop machen. Und irgendwann weiß man auch wie das geht. Ob sich das gif dann auch problemlos ins HTML einbinden lässt und in der Mail hinterher sich auch so schön bewegt ist eine andere Frage. Langsam fällt mir auf, wie wenig Bewegtbilder es in Mails gibt. Langsam wird mir dabei auch klar warum.

Letztenendes ist die HTML-Programmierung fertig. Auch wenn es ein kleiner Kampf war. Definitiv bin ich nach wie vor Designerin. Keine Programmiererin. Meine Nerven zeigen mir das ziemlich deutlich. Und auch das Stimmungsbarometer in meinem Homeoffice.

So. Und wie binde ich das HTML jetzt in der Mail ein? Copy&Paste wäre ja zu einfach um wahr zu sein. Stimmt. Per Anhang? Geht auch nicht. Ok. Da heißt es wohl wieder recherchieren. Dabei stoße ich noch einmal auf ein Tool, dass sich auch mit dem versenden von Newslettern spezialiesert hat. Die raten mir gleich als erstes von html-Templates ab. Die erkennt jeder SPAM-Filter sofort. Genauso wie gifs. Wird alles aussortiert und landet im SPAM-Ordner. Darum gibt es also keine Bewegtbilder.

Ich resigniere. Doch meine Kämpfernatur sieht es nicht ein dieser Herausforderung  nicht gewachsen zu sein. Schließlich finde ich auf YouTube ein Video, wo gezeigt wird, wie man HTML in Mails einbindet. Das geht nicht mit jedem Provider und geht auch nur, in dem man auf den HTML-Code der Mail eingreift. Vielleicht auch noch anders. Aber so scheint es endlich zu funktionieren!

Jetzt werden also alle Freunde zubombadiert mit Testmails. Denn wenn es bei meinem Provider funktioniert, heißt das noch lange nicht, dass es bei allen anderen auch funktioniert. Oder auf dem iPhone oder unter Android. Ganz im Gegenteil.

Natürlich habe ich mir extra eine neue E-Mail-Adresse zugelegt, damit ich noch nicht im Adressbuch der Freunde bin. Kein einziges Mal bin ich im Spam-Ordner gelandet. Ein einziges Mail wurde das gif nicht dargestellt. Ein Restrisiko bleibt also. Wage ich es nun oder spricht nun doch soviel dagegen, dass ich mir nach all der Arbeit doch eine andere Methode der Kaltakquise überlegen sollte?

Zumindest habe ich viel dazugelernt. Und freue mich darüber endlich wieder grübelfrei früh einschlafen zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: